@ 2019 Erik Schuster 

 

erik@erikschuster.at

+43 664 9543310


 

  • YouTube
  • Instagram

REX RICHARDSON

(Washington D.C., USA):  

 

"Erik Schuster is a rising star: he plays all of his instruments with a gorgeous tone and fluid virtuosity, understands a multitude of styles, and improvises with great melodic inventiveness."

ANDY MIDDLETON

(Pennsylvania, USA):                                                                                              

“It has been a great pleasure to watch Erik Schuster, whom I met as a talented and inspired teenager at a jazz workshop, mature into a saxophonist who plays with technical skill, attractive musicality, patience, attention to detail and a strong connection to the heritage of jazz. Not only does Erik play jazz ballads with a vibrant, rich tone full of reference to the greats of the past but demonstrates the tasteful and exciting integration of his pop and blues influences with his genre-busting brass band project playing the music of Sting! Keep your ears open for more interesting musical surprises from Erik."

MARKUS EBNER :

(Steiermark, ÖSTERREICH)

 

"Mein Freund und Kollege Erik Schuster begeistert mich immer wieder.
Als Bandleader der siEbner Musi fasziniert mich vor allem, wie er sich in allen Genres auf höchstem Niveau bewegt. Den meisten dürfte Erik wohl als virtuoser Saxophonist im Bereich des Jazz bekannt sein. Ich darf und möchte ihn an dieser Stelle auch als exzellenten Klarinettisten hervorheben. Seine Brillanz, gepaart mit Spielfreude und schier unendlichem Ideenreichtum in der Kunst des Musizierens und Improvisierens, spiegelt sich in jeder Phrase wider. Mit diesem „Mann im Gepäck“ ist es uns möglich die ganze Bandbreite von Böhmisch-mährischer Blasmusik, Egerländer, Oberkrainer, Volksmusik bis hin zu Rock-Pop-Kult und Jazzmusik auf die Bühne zu bringen. Lieber Erik, ich ziehe meinen Hut vor deinem Engagement und deiner künstlerischen Schaffenskraft. Du bist eine große Bereicherung. Danke für alles.
"

PETER TUSCHER

(München, DEUTSCHLAND):

 

"ART FARMER: „First there is sound, then rhythm and timing, then melody, and then there are changes….“ Der Tenorist ERIK SCHUSTER bringt in seinem Spiel alle diese elementaren Fähigkeiten mit großer handwerklicher Kompetenz zum Swingen und Klingen. Ein großes Vergnügen, ihm zuzuhören und mit ihm Tunes zu phrasieren"